l   Pumpen  l  Schwimmbäder  l  Wasserfitness  l           

F i s c h e r GmbH
Pumpen und Schwimmbäder

 

l   Home  l   Wir über uns  l   Foto-Galerie  l   Service  l   Kontakt  l   Anfahrt  l   Impressum  l   AGB  l  

 

 :: Schwimmbäder              

 :: Schwimmbecken            

 :: Hallenbadentfeuchtung  

 :: Filtertechnik                   

 :: Einbauteile                    

 :: Wasserattraktion            

 :: Schwimmbadbeheizung 

 :: Folienauskleidung           

 :: Schwimmbad-               
        
            abdeckungen

 :: Schwimmbadzubehör     

 :: Wasseraufbereitung        


Bei der Auswahl der richtigen Schwimmbadbeheizung sind verschiedene Kriterien zu beachten:

• woher kommt die im Haus vorhandene Energie (Strom, Gas, Heizöl)
• Die Nutzungsweise des Swimmingpools (gelegentlich, durchschnittlich oder lang)
• Die gewünschte Wassertemperatur ( 26°C, 28°C, ...)
• Die Größe des Schwimmbades
• Der Nutzungszeitraum

Mit Hilfe dieser Kriterien kann man entscheiden, welche Beheizungsmethode für das Schwimmbad die richtige ist.

1. Über einen Wärmetauscher:
Ein Wärmetauscher wird über die Hausheizung angeschlossen. Hiermit wird die von Ihrer Zentralheizung zur Verfügung gestellten Wärme zur Beheizung Ihres Beckenwassers genutzt.

 

 

 

 

2. Über eine Solaranlage
Das gefilterte Schwimmbadwasser wir über eine Steigleitung zu den Solar-Kollektoren geführt, die in der Regel auf dem Dach montiert werden, dort erwärmt und dem Schwimmbecken wieder zugeführt.

 

 

 

 

 

3. Über eine Wärmepumpe
Die Wärmepumpe überträgt die in der Luft enthaltene Sonnenenergie auf das Schwimmbadwasser. Mit diesem Heizsystem können sie auch an kühlen Tagen ihren Pool energiesparend beheizen.

 

 
««START-Seite

Site Map»»